Dialoge mit dem Unterbewusstsein - Psychologie, Motivation, Persönlichkeitsentwicklung, Hypnose, Coaching

16. Dezember 2017 #022 - Die Psychologie des Vorurteils

#022 - Die Psychologie des Vorurteils

Schnell zu urteilen, schnell zu einem Entschluss und zu einer Entscheidung zu kommen, sind Eigenschaften, die nicht erst mit großer Motivation in einem Coaching gelernt werden müssen. Sie sind vielmehr bereits evolutionsbiologisch angelegt. Im Unterbewusstsein verankert erschweren sie heute aber oft die sachliche Auseinandersetzungen mit Situationen ... oder anderen Menschen. Dann bleibt die Empathie auf der Strecke. Vorurteile behindern mehr als sie helfen - und dennoch ist die Neigung dazu nach wie vor irgendwie fest bei uns verankert. Und das, obwohl unsere Menschenkenntnis oder die Psychologie des Alltags uns lehren sollte, dass lieber zwei Mal nachzudenken oft der bessere Weg ist. Warum ist das so?

#021 - Suggestionen, Selbsthypnose - Selbstbetrug?

Wenn wir die Motivation aufbringen, über Hypnose oder Selbsthypnose an unserer Persönlichkeitsentwicklung zu arbeiten, sind oft Suggestionen dafür ein Werkzeug. Aber wenn wir über dieses Werkzeug auf ein Coaching für unser Unterbewusstsein abzielen - belügen wir uns dann nicht selbst? Sind Suggestionen nicht nur eingebildet und damit Selbstbetrug? Wir reden über die Psychologie der Suggestion und deren Einsatz in Hypnose und Selbsthypnose. Denn Menschenkenntnis und Empathie betreffen nicht nur andere, sondern auch uns selbst, wenn wir an uns arbeiten wollen.

#020 - Glauben oder Wissen

Was weiß ich eigentlich, was glaube ich nur; oder wann glaube ich nur etwas zu wissen bzw. wann weiß ich, dass ich etwas nur glaube!? Warum gibt es so etwas wie 'glauben' überhaupt? Warum neigen wir dazu, oftmals Dinge als gegeben oder persönliche Wahrheiten anzunehmen, wenn wir doch eigentlich wenig bis nichts darüber wirklich wissen?

#019 - Hypnose, Selbsthypnose und Glück

Warum tun wir manchmal Dinge, die wir eigentlich besser lassen sollten - obwohl die Motivation eigentlich stimmt? Wie ändert man automatisierte Verhaltensweisen, die unserem Glück im Wege stehen? Warum ist unser Unterbewusstsein manchmal anderer Meinung als unser Bewusstsein? Unsere Menschenkenntnis ist meist besser, wenn sie andere betrifft. Zutreffend auf sich selbst zu schauen, scheint dagegen kaum möglich zu sein. Wir betrachten mit Empathie unser eigenes Inneres und erklären, wie wir mit Hypnose und Selbsthypnose an uns arbeiten können: Coaching zum Selbst-Coaching in der Persönlichkeitsentwicklung, wenn man so will.

#018 - Was ist Glück?

Was ist Glück? Und wofür ist es eigentlich da? Es gehört nicht viel Menschenkenntnis oder Empathie dazu zu erkennen, wer glücklich ist und wer eher wie ein Burnout Patient wirkt. Wo kommt unser Eindruck von 'Glück' her ... und welchem Zweck dient es? Wir reden über die Psychologie des Glücks, über Motivation, den Wert von Materiellem im Vergleich zu geteilten Erlebnissen. Dieser Podcast bietet Grundlagen für ein "Coaching zum Glücklichsein".

#017 - Talk: Burnout in der Schule

Wir haben heute Klaus K. im Interview, der nach insgesamt 40 Jahren im Schuldienst, einem überstandenen Burnout und gelungenem Wiedereinstieg eine Bilanz zieht. Wir sprechen mit ihm über erste Anzeichen und Symptome einer Überlastung, über Selbsterkenntnis, Motivation, Empathie, Einsicht und den Umgang mit eigenen Belastungsgrenzen. Er teilt mit uns Einsichten, die ihm sein Coaching in die Psychologie des Burnouts gebracht hat und die helfen können, unvermeidbarem Stress und Druck etwas entgegen zu setzen.

#016 - Talk: Burnout in der Praxis

In dieser Episode haben wir Olaf B. (46) aus Berlin als Interviewpartner zu Gast. Nach 24 Berufsjahren hat der ehemalige Kriminaloberkommissar das Handtuch geworfen. Mit uns spricht er offen über seine berufliche Entwicklung, seine Motivation als Berufseinsteiger, seine Erfahrungen im Dienst, Stress, Druck, ausgeprägte Empathie und die Gründe, die nach so vielen Jahren zu einem Burnout geführt haben. Die Psychologie des Alltagsstresses und die Grenzen der Belastbarkeit sind ebenso Thema dieses Podcasts wie das Coaching, das letztlich den Ausweg bot.

#015 - Ausgebrannt! Das Ende der Motivation?

Stress, Zeitdruck und hohe Anforderungen gepaart mit einem Übermaß an Empathie und eigenem Perfektionismus: All das ist der Nährboden für emotionale Erschöpfung, verminderte Leistungsfähigkeit, Unausgeglichenheit und/oder Schlafprobleme. Um das zu erkennen, bedarf es zwar manchmal etwas Menschenkenntnis: aber das Burnout Syndrom ist eindeutig auf dem Vormarsch. Wie sprechen über Motivation und Engagement sowie die Psychologie der Ursachen, Symptome ... und Hilfsmöglichkeiten wie ein entsprechendes Coaching.

#014 - Talk: Empathie in der Schule

Wir haben Klaus K. aus Berlin im Interview. Nach insgesamt 40 Jahren im Schuldienst ist Klaus zwar heute eigentlich pensioniert, hat aber nach wie vor die Motivation, als Vertretungslehrer auf Honorarbasis zu arbeiten.
Mit ihm sprechen wir über den Wert von Sozial- und Fachkompetenz bei Lehrenden, über Empathie, Menschenkenntnis und das Coaching von Schülern - aber auch über die Burnout Gefahr bei hoch engagierten Menschen.

#013 - Talk: Vom Blick auf Menschen ...

In dieser Episode haben wir Annette F. aus Berlin als Interviewpartnerin zu Gast. Sie ist Inhaberin einer erfolgreichen physiotherapeutischen Praxis, Osteopathin und Heilpraktikerin. Nach über 30 Jahren praktischer Erfahrung in ihrem Traumberuf gewährt sie uns Einblicke in das Geschenk, aber auch die Herausforderungen, die eine solch intensive Arbeit mit Menschen mit sich bringt.
Wir reden über ihre Motivation, Empathie, Einfühlungsvermögen und Menschenkenntnis. Wir sprechen über die Psychologie der Kommunikation in ihrer Arbeit mit Menschen, die oftmals einem Coaching gleicht, wenn Klienten ebenso mit rein körperlichen wie beispielsweise psychosomatischen Burnout Symptomen zu ihr kommen.